|Neckargänse ,,schnappen“ sich die ersten zwei Punkte in der Bezirksliga

Neckargänse ,,schnappen“ sich die ersten zwei Punkte in der Bezirksliga

Die Handballer aus Neckartenzlingen hatten am vergangenen Samstag mit dem TSV Weilheim am 3. Spieltag einen Gegner mit dem man es bisher noch nicht zu tun hatte. Beide Mannschaften gingen mit 0 Punkten aus zwei Spielen in die Partie. Die Neckargänse hatten zunächst Probleme in das Spiel zu finden. Das Spiel wurde offen gestaltet und erst in der 21. Minute ging unsere Mannschaft durch einen Doppelschlag mit 9:11 in Führung. Nach einer Auszeit der Gastgeber konnten diese den Spielstand wieder ausgleichen. Bis zur Halbzeit änderte sich nicht mehr viel und die Neckargänse konnten mit einer 14:15 Führung in die Kabine gehen. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Neckartenzlinger einen Blitzstart. Mit vier schnellen Toren gelang ein kleines Führungspolster. Die Anzeigetafel zeigte einen Spielstand von 15:19. Erneut waren die Weilheimer zu einer Auszeit gezwungen. Diese zeigte jedoch wenig Wirkung. Die Führung wurde durch Tore von Florian Greinert und Sebastian Kostenbader weiter bis zum 16:22 ausgebaut. Eine gute Abwehrleistung sowie ein überragender Leon Schiede im Tor führte zu dieser recht deutlichen Führung. Daraufhin ließen die Neckargänse nichts mehr anbrennen, auch wenn das Führungspolster nochmal schrumpfte. Kleinere Unkonzentriertheiten brachten die Gastgeber nochmal auf ein 24:28 in der 57. Minute heran, was jedoch nichts mehr am Spielausgang änderte. Die Neckargänse feierten ihren ersten Sieg in der noch jungen Spielrunde. Unsere Mannschaft präsentierte sich gut in der Defensive, vor allem in der zweiten Halbzeit und dank eines stark aufgelegten Leon Schiede im Kasten. Wenn man kommenden Samstag Zuhause gegen den TSV Owen/Teck erneut Punkte holen will, muss die Anzahl der technischen Fehler jedoch deutlich zurückgefahren werden. Mit dem Sieg in Weilheim stehen die Neckartenzlinger jetzt mit 2:4 Zählern auf Platz neun der Tabelle.

Von |2017-10-02T09:43:22+02:00Oktober 2nd, 2017|Herren 1|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar