|Neckargänse erneut punktlos

Neckargänse erneut punktlos

Am vergangenen Samstag mussten die Neckargänse gegen Landesligabsteiger Uhingen-
Holzhausen ran. Nach einem torreichen Hinspiel auf Augenhöhe, gingen die Neckargänse mit
großer Hoffnung ins Spiel. Erstmals in dieser Saison hatten die Neckartenzlinger eine
vollbesetzte Bank. Einige Spieler der zweiten Mannschaft wurden als Stütze in diesem
schweren Spiel ins A-Team genommen. Man merkte, dass sich die Hausherren nicht von
vorne herein geschlagen geben wollten. Folglich sahen die Zuschauer eine sehr ausgeglichene
erste Halbzeit. Zwar setzten die Gäste aus Uhingen den ersten Treffer, dieser wurde aber
schnell von Robin Hagenlocher egalisiert. Erneut war Hagenlocher bester Werfer des Spiels
mit zehn Treffern. Bis zur 23. Minute waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Die
Neckartenzlinger Abwehr packte ordentlich an und ließ nur wenig zu. In der Offensive ließen
die Hausherren aber erneut zu viele Chancen liegen, um eine sichere Führung
herauszuspielen. Folglich wechselte die Führung immer wieder. Gegen Ende der ersten
Halbzeit schlich sich dann, wie schon öfters in dieser Spielzeit, eine Schwächephase in das
Spiel der Neckargänse ein. Acht torlose Minuten der Hausherren nutzten die Uhinger zu ihren
Gunsten und zogen bis zur Halbzeit auf 16:11 davon. In der zweiten Halbzeit fanden die
Neckargänse nicht wirklich zurück in die Partie. Mehrmals bestand die Möglichkeit, um sich
nochmal heran zu kämpfen, denn auch die Gäste aus Uhingen zeigten nicht mehr den letzten
Willen im Angriff. Die Neckargänse kamen nicht mehr näher als auf vier Tore heran. Bis zum
15:20 in der 40. Minute schien noch alles zu holen für das TSV-Team. Dann wurde das Spiel
sehr hektisch und viele technische Fehler auf beiden Seiten schlichen sich ein. Nach einer
Auszeit von TSV Trainer Staneker beruhigte sich das Geschehen zwar wieder, doch die Gäste
rissen nun immer mehr Lücken in die Abwehr der Neckargänse und zogen weiter davon.
Spätestens beim Spielstand von 19:27 in der 51. Minute aus Sicht der Hausherren war die
Begegnung gelaufen. In der Schlussphase passierte nicht mehr viel. Beide Mannschaften
spielten ihr Spiel, ohne dabei an ihre letzten Reserven zu gehen. Die Neckartenzlinger
verloren am Ende ihr drittes Spiel in Folge im Jahr 2020 mit 25:35 und bleiben abgeschlagen
mit 2:24 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Bereits kommende Woche wartet der nächste
schwere Gegner auf die Neckartenzlinger. Der TSV Grabenstetten ist Gastgeber der
Neckargänse am Sonntag, den 02.02., um 17 Uhr in der Falkensteinhalle.

TSV Neckartenzlingen: Schiede, Orlic – Kostenbader (2), Off (1), Fischer (1), Hagenlocher
(10/3), Rambow (1), Rieger (1), M. Hermann, J. Hermann, Hoß (1), Greinert (8), Walter,
Große
HT Uhingen-Holzhausen: Frick, Thomsen – Muckenfuß (2), Schöppe (7), Hänel (4), Weiß
(5), Altkofer, Künzel (2), Schüle (1), Schempp (5), Reich, Lachenmayer (6/2), Mäußnest (3)
Schiedsrichter: Haas (TG Nürtingen)
Zuschauer: 75

Von |2020-01-28T11:13:29+01:00Januar 28th, 2020|Herren 1|0 Kommentare