|Neckargänse verlieren auch gegen Schlusslicht Altbach

Neckargänse verlieren auch gegen Schlusslicht Altbach

Nach einer herben Niederlage vergangene Woche gegen den Landesligabsteiger TSV
Dettingen / Erms, mussten die Neckargänse zum bis dahin punktlosen TV Altbach. Diese
Partie war extrem wichtig in Bezug auf den Abstiegskampf in der Bezirksliga. Die
Neckargänse konnten auf vier Punkte wegziehen und der TV Altbach hatte die Möglichkeit,
die rote Laterne an die Neckartenzlinger abzugeben. Dies wurde im hart umkämpften
Spielverlauf sichtbar. Zunächst machten allerdings die Altbacher das Spiel. Eine schwache
Anfangsphase der Neckargänse ermöglichte den Hausherren eine frühe Führung. Die
Neckartenzlinger verwerteten ihre Chancen wieder einmal nicht konsequent genug. Im
Gegenzug bestraften die Altbacher diese Fehler gnadenlos und so stand es bereits in der 12.
Minute 10:5 für den TV Altbach. Durch eine Auszeit fanden die Neckartenzlinger wieder
zurück ins Spiel und bekamen mehr Zugriff in der Defensive. Tor um Tor kämpften sich die
Neckargänse wieder heran und schafften bis zur Halbzeit den Ausgleich. Mit 15:15 endete die
erste Halbzeit. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann eine sehr ausgeglichene und
spannende Partie. Immer wieder wechselte die Führung zwischen den Mannschaften. Beide
Teams zeigten um was es in diesem Spiel geht. Zwischenzeitlich setzten sich die Neckargänse
sogar mit zwei Toren ab. Beim Spielstand von 27:25 in der 52. Minute waren die allerdings
nicht clever und konsequent genug, die Führung zu verwalten. Einige unnötige Fehlwürfe
machten den Neckartenzlingern zu schaffen. Dies nutzte der TV Altbach und drehte kurz vor
Schluss das Spiel zu seinen Gunsten. Eine unausgewogene Anzahl an Zeitstrafen durch das
Schiedsrichtergespann machte den Neckargänsen zusätzlich das Leben schwer. Am Ende
verloren die Neckartenzlinger auch das Spiel gegen das bis dato Tabellenschlusslicht mit
28:30. Bereits nächste Woche können die Neckartenzlinger bei einem Heimspiel gegen den
TSV Wolfschlugen die rote Laterne aber wieder abgeben. Aktuell steht das Team von Trainer
Staneker mit 2:14 Punkten auf dem letzten Platz in der Bezirksliga.

TV Altbach: Fischer, Heiland – Barth, Hofmann (4), Frick (6), Wagner (8/2), Burger (3),
Wengel, Saur (4), Rauch (3), Krempler (2/1), Pfender
TSV Neckartenzlingen: Schiede, Rau – Kostenbader (7), Off (1), Fischer (1), Hagenlocher
(12/2), Rieger, Hermann (2/1), Hoß, Greinert (4), Walter (1)
Schiedsrichter: Großmann / Rößlein (TSV Denkendorf / SF Schwaikheim)
Zuschauer: 150

Von |2019-11-18T22:19:19+01:00November 18th, 2019|Herren 1|0 Kommentare