|Sieg der Neckargänse gegen Urach beendet Negativserie

Sieg der Neckargänse gegen Urach beendet Negativserie

Am vergangenen Samstag waren die Neckargänse gegen den TSV Urach gefordert. Mit den
Urachern hatten die Neckartenzlinger einen bisher unbekannten Gegner zu Gast in der
Rundsporthalle. Der Aufsteiger der vergangenen Runde aus der Bezirksklasse war nach den
Erfolgen zuvor als vermeintlich unangenehmer Gegner einzuschätzen. Für die Neckargänse
waren zwei Punkte mehr als notwendig, da bis zu diesem Zeitpunkt alle vier Spiele verloren
wurden. Dementsprechend motiviert legten die Hausherren los. Direkt zu Beginn der Partie
sorgte Robin Hagenlocher für eine frühe 2:0 Führung. Eine gut aufgelegte Abwehr der
Neckartenzlinger verhinderte immer wieder den Anschluss der Gäste. Mit dem 4:1 in der 7.
Minute setzten die Neckargänse ein klares Zeichen. Danach fanden die Uracher besser ins
Spiel und egalisierten, bedingt durch einige Unachtsamkeit der Hausherren den Spielstand.
Nach knapp 10 torlosen Minuten seitens der Hausherren gingen die Uracher erstmals sogar in
Führung. Danach entwickelte sich eine völlig offene Partie. Bis zur Halbzeit konnte sich
keines der Temas absetzen. Die Neckartenzlinger gingen durch einen Treffer von Luca Off in
letzter Sekunde der ersten Halbzeit wieder in Führung. Mit 16:15 ging es in die Kabinen.
In der zweiten Halbzeit lieferten die Neckargänse ein starkes Spiel ab und zogen den
Urachern klar davon und dies obwohl sich Maximilian Nistler kurz nach Wiederanpfiff
schwer verletzte. Mit einer klasse Leistung vernagelte Leon Schiede regelrecht sein Tor, dem
Neckartenzlinger Angriff gelang auf der anderen Seite fast alles. Tor um Tor bauten die
Hausherren ihre Führung aus und die Gäste hatten keine Mittel mehr dem etwas
entgegenzusetzen. Selbst der 7. Feldspieler war letztlich keine hilfreiche Option mehr. Die
Neckartenzlinger spielten ihr Spiel weiter konzentriert und verwalteten konsequent die nicht
mehr gefährdete Führung. Am Schluss pfiffen die beiden Schiedsrichter das Spiel bei einem
Stand von 32:26 ab. Damit war der erste Saisonsieg der Neckargänse in trockenen Tüchern.
Mit diesem Sieg gegen Urach im Nacken muss das Team von Trainer Staneker in der
kommenden Woche zur TuS nach Stuttgart. Durch ihren Sieg geben die Neckargänse die rote
Laterne ab und stehen mit 2:8 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz der Bezirksliga.

TSV Neckartenzlingen: Schiede, Orlic – Kostenbader (6), Nistler, Off (2), Hagenlocher (7),
Rieger (4), Hermann (10), Hoß (1), Greinert (2), Walter, Große
TSV Urach 1847: Müller, Bauknecht – Lee, Fischer, Bader, Völter (5), Dias de Melo (11/5),
Dirr (1), Wahler, Stephan, Schmidt (1), B. Müller (4), Kovacevic (4), M. Müller
Schiedsrichter: Cosalter / Pfauth (SG Esslingen / SV Vaihingen)
Zuschauer: 100

Von |2019-10-27T21:41:01+01:00Oktober 27th, 2019|Herren 1|0 Kommentare