|Anstrengendes Trainingslager für die mJC

Anstrengendes Trainingslager für die mJC

Am vergangenen Freitag ging es bereits um 15 Uhr los für die Handballjungs der mJC. Ziel war Schönaich wo als erster Programmpunkt des Trainingslagers ein Trainingsspiel anstand. Gespielt wurden 3 * 20 Minuten so dass alle Jungs ordentlich Spielzeit bekommen haben. In diesem Spiel konnten Basics noch einmal gefestigt werden und die Spielzüge ausprobiert werden. Schnell war klar das Schönaich unseren gut aufgelegten Jungs wenig entgegen zu setzen hatten und so gewannen wir dieses Spiel am Ende mit 41 zu 10 für uns entscheiden können. Nach dem Spiel war dann die Stimmung so gut, das man doch glatt die Trikottasche hat stehen lassen.

Das haben wir allerdings erst in Baach gemerkt als wir die Hütte bezogen hatten und die Jungs Ihre Trikots zum Trocknen legen wollten. Nach einer ausgiebigen Grillerei waren dann alle satt aber leider noch nicht wirklich müde, so dass die Nacht für den einen oder anderen recht kurz war. Am nächsten Morgen ging es dann vor dem Frühstück wieder an die übliche Joggingrunde so das beim Frühstück der Appetit wieder da war. Nach dem Frühstück machten wir uns dann an eine kleine Theorieeinheit und haben das theoretisch erlernte dann gleich praktisch auf dem Platz wiederholt. Dann war es auch schon Zeit um nach Hossingen aufzubrechen. Zum Glück hat in der Zwischenzeit Steffen die alten Trikots der ersten Mannschaft organisiert und gebracht.

unser erster Gegner die HSG Albstadt zeigte uns dann auch relativ schnell unsere Grenzen auf. Vor allem unser Angriff konnte den sehr stark in der Mitte stehenden Albstädtern wenig entgegensetzen. Dazu kam auch das von Schiedsrichterseite nicht unbedingt die Neckargänse bevorzugt wurden was unserem Trainer die gelbe Karte bescherte. Im Zweiten Spiel hatten wir genau das Gegenteil Die JGW Frommern Streichen hatten uns nicht viel entgegenzusetzen und so ging dieses Spiel klar zu unseren Gunsten. Dann ging es im Letzten Spiel um den zweiten Platz. Mit der HSG Dreiland stand uns eine Mannschaft gegenüber die zum Teil aus Spielern der Südbadenliga und zum Teil aus Bezirksklasse Spielern bestand. Die Jungs aus Dreiland hatten das Spiel im Kopf schon so gut wie gewonnen, da sie auch gegen Albstadt fast ebenbürtig gespielt haben und nur sehr knapp verloren hatten. Aber die Neckargänse zeigten sich kampfbereit und so ging es bis zum Spielstand von 7 zu 7 auf Augenhöhe hin und her. Danach konnten wir uns durch eine sehr gute Abwehrleistung und sehr schön herausgespielte Tore sogar absetzen und gewannen das Spiel am Ende mit 15 zu 12.

Damit haben wir das Turnier auf dem zweiten Platz beendet und durften einen schönen Pokal entgegennehmen.

Wieder in Baach angekommen gab es reichlich Pizza und der erfolgreiche Tag wurde mit unserem Klopfspiel und Mäxle beendet.

Am Sonntagmorgen sind wir dann zur Peterskapelle hochgejoggt. Das ist eine Strecke mit respektablen 100 Höhenmetern und haben so schon das erste Highlight des Tages gesetzt. Nach einem wieder ausgiebigen Frühstück und nachdem die Hütte geputzt war machten wir uns zum letzten Höhepunkt des Wochenendes auf. In Ehingen sahen dann einige angereiste Eltern ein sehr engagiertes Spiel der jungen Tenzlinger. Gespielt wurden insgesamt 3 Drittel und die Jungs waren immer spielbestimmend und lagen vorne. Allerdings merkte man schon dem Einen oder Anderen die Strapazen der vergangenen Tage und die teilweise kurzen Nächte an. Im letzten Drittel konnte Ehingen dann in der letzten Spielminute noch den Ausgleichstreffer erzielen.

Insgesamt ging so ein sehr schönes und sehr anstrengendes Wochenende zu Ende bei dem sicherlich viel gelernt und umgesetzt wurde. Auch die Kameradschaft ist nicht zu kurz gekommen. Obwohl Karten und Würfelspiele einen schweren Stand gegen so manches Handyspiel haben.

Von |2019-07-22T21:27:43+02:00Juli 22nd, 2019|Männlich C|0 Kommentare