|Souveräner Heimerfolg gegen Tabellenführer

Souveräner Heimerfolg gegen Tabellenführer

Die Jungs der männlichen A –Jugend empfingen am Samstagnachmittag, im ersten Spiel der Rückrunde, den bis dato führenden der Bezirksklasse – TSV Dettingen/Erms.
Da das Hinspiel in Dettingen mit sieben Toren Differenz verloren gegeben werden musste, war das Ziel ganz klar: Wiedergutmachung!
Wichtig war dabei vor allem aus den desolaten Abwehr Fehlern im Hinspiel gelernt zu haben und auch im Angriff konzentrierter abzuschließen.
Wie in jedem bisherigen Saisonspiel standen den Trainern, Maximilian Nistler und Jendrik Hermann, wieder einmal zahlreiche Spieler aus der B-Jugend zur Verfügung, sodass man insgesamt auf sechs Reservespieler zurückgreifen konnte. Den Gästen aus Dettingen standen lediglich zwei Reservisten zur Verfügung.

Obwohl man sich den ersten Treffer des Spiels einfing und dadurch zunächst mit 0:1 im Hintertreffen lag, war die Mannschaft von Beginn an hellwach und für jeden Zweikampf bereit, sodass der Spielstand schnell gedreht werden konnte und man sich bereits früh in der Partie einen kleinen Vorsprung erarbeitet hatte (6:2 nach neun Minuten).
Eine Auszeit der Gäste sollte Veränderung bringen und den Lauf der Gastgeber unterbrechen. Doch der Siebenmeter, der den Gästen unmittelbar nach der Auszeit zugesprochen wurde, konnte vom stark aufspielenden Torhüter der Neckartenzlinger, David Müller, verhindert werden.
Dennoch zeigte die Auszeit Wirkung. Denn trotz einer zwischenzeitlichen fünf Tore Führung der „Neckargänse“ kamen die Dettinger nun immer besser ins Spiel und konnten auf zwei Tore, zum 10:8, verkürzen. Die tenzlinger Jungs blieben jedoch gelassen, spielten konzentriert ihr Spiel weiter und ließen sich nicht aus dem Konzept bringen.
Kurz vor der Halbzeit drehte die Heimmannschaft dann so richtig auf. Durch zwei Tore in der Schlussminute von Jonas Sick gelang es mit einem komfortablen sechs Tore Vorsprung in die Halbzeit zu gehen (14:8).
Das ursprünglich gesteckte Ziel wurde in der Kabine schnell von „Wiedergutmachung“ zu „Gewinn des direkten Vergleichs“ umgesteckt, was bedeutete mindestens mit acht Toren Differenz zu gewinnen.
Angestachelt durch das neue höher gesteckte Ziel kam die Mannschaft hoch motiviert zurück aufs Feld und spielte trotz des großen Vorsprungs weiterhin souverän und hochkonzentriert.
Nach 47 Minuten konnte sich die Mannschaft durch ein Siebenmeter Tor von Nico Berens erstmals auf acht Tore Differenz absetzen. Der Wille der Gäste war nun vollends gebrochen. Doch trotzdem das Spiel längst entschieden war blieben die Neckargänse besonnen und dachten an den direkten Vergleich.
Die angeschlagenen Dettinger hatten dem nichts mehr entgegenzusetzen und gerieten in den Schlussminuten vollends unter die Räder, sodass das Spiel letztendlich mit 14 Toren gewonnen werden konnte (33:19). Der direkte Vergleich ist damit mehr als gewonnen und vorerst liegt man auch in der Tabelle ganz oben auf.
Respekt vor dieser geschlossenen Mannschaftsleistung, bei der die gesamte Truppe äußerst mannschaftsdienlich gespielt hat und bis zum Schluss vollen Ernstes dabeigeblieben ist.

Bereits nächste Woche geht es für die Neckartenzlinger A-Jugend zum schweren Auswärtsspiel gegen den bislang NOCH ungeschlagenen tus Stuttgart. Umso wichtiger, dass wir auch dort auf zahlreiche Unterstützung von der Tribüne hoffen können um im Kampf um die Meisterschaft weiter vorne mitzuspielen. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr in der tus-Halle bei Degerloch.
Wir freuen uns schon Euch dort begrüßen zu dürfen und gemeinsam den nächsten Punktegewinn feiern zu dürfen.

Es spielten: TSV Neckartenzlingen: Ferdinand Buchholz(2),Paul Findeis(4),Jonathan Weis(1), Neil Jäger(2), Ben Rüger, Piet Rüger, David Müller, Jonas Sick(9), Rasmus Ingwersen(5), Michel Hermann(5), Justin Bauder(1), Nico Berens(4)
TSV Dettingen/Erms: Johannes Krohmer, Benny Weber(2), Tim Randecker, Manuel Hiller(2), Silas Rauscher,Jonas Kötzer, Luca Keinath(5/1),Moritz Weible(6/1), Pascal Streicher(4)

Von |2018-11-20T17:56:59+00:00November 20th, 2018|Männlich A|0 Kommentare