|Vierte Niederlage im vierten Spiel gegen den TSV Denkendorf

Vierte Niederlage im vierten Spiel gegen den TSV Denkendorf

Die Handballer aus Neckartenzlingen hatten es am vergangenen Donnerstag mit dem TSV
Denkendorf zu tun. Nach drei Niederlagen in Folge für die Neckargänse, wäre an diesem Tag
ein Sieg wichtig gewesen um nicht ganz den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren. Die
Neckartenzlinger waren an diesem Tag nicht so motiviert wie im Spiel zuvor gegen
Bernhausen, was sich gleich zu Beginn der Partie bemerkbar machte. Die Gäste legten mit
zwei Toren vor. Erst in der 3. Minute zogen die Hausherren mit dem Anschlusstreffer nach.
Die Denkendorfer verteidigten die ganze erste Halbzeit souverän ihre Führung. Die
Neckargänse hielten zwar immer wieder den Anschluss, jedoch war man nicht konsequent
genug in den Abschlüssen und durch einige technische Fehler wurden den Gästen leichte Tore
geschenkt. Auch in der Abwehr konnten die Neckartenzlinger die Kreisanspiele von
Denkendorfs Lukas Taxis oft nicht verteidigen. Immer wieder setzten sich die Gäste in den
direkten Duellen durch. Bis zur Halbzeit erspielten sich die Denkendorfer dadurch eine vier
Tore Führung. Mit 18:14 für Denkendorf gingen die Mannschaften in die Halbzeitpause. Die
zweite Halbzeit begann dann alles andere als gut für die Neckargänse. Etwa zehn Minuten
konnte man das Ergebnis noch halten, ehe sich die Denkendorfer in einen Rausch spielten.
Durch die schwächer werdende Abwehr der Neckargänse trafen die Denkendorfer fast nach
Lust und Laune. Andererseits vergaben die Hausherren etliche Chancen, wodurch man
letztendlich nicht mehr mithalten konnte. Bei einem zwischenzeitlichen Spielstand von 33:24
in der 50. Minute für die Gäste, ging es nur noch um Schadensbegrenzung für den direkten
Vergleich. Dann stoppte plötzlich der Toreregen der Denkendorfer und die Neckartenzlinger
konnten in einer guten Schlussphase nochmals verkürzen. Nachdem die Gäste zehn Minuten
kein Tor mehr erzielten, drehten die Neckartenzlinger in der Offensive nochmal auf, was
jedoch leider zu spät kam. Letztlich kamen die Neckargänse noch auf ein 30:33 heran. Bei
diesem Spielstand pfiffen die beiden Schiedsrichter das Spiel ab und die Neckargänse
mussten somit eine weitere Niederlage hinnehmen. Am 27.10. gilt es dann gegen den TB
Neuffen vor heimischem Publikum endlich die ersten Punkte zu holen. Mit 0:8 Punkten teilen
sich die Neckartenzlinger nun den letzten Platz mit dem TV Altbach und dem SV Vaihingen.

TSV Neckartenzlingen: Rau, Palme – Kostenbader (4), Friesch (4/1), Nistler (3), Fischer (3),
Kleinschmidt (2/2), Hagenlocher (4), Rieger (6), Felix Greinert (1), Hoß, Florian Greinert (3),
Große
TSV Denkendorf: Wiesmann, Novak – Janu (5), Dobler (5), Secker (1), Riehs (4), Fröschle
(1), Lukas Taxis (6/2), Lohmann (7), Sauer (1), Beck (1), Louis Taxis (1), Belser, Müller (1)

Schiedsrichter: Gassner / Dulkies (TSV Grabenstetten / TSV Weilheim)
Zuschauer: 100

Von |2018-10-22T21:59:06+00:00Oktober 22nd, 2018|Herren 1|0 Kommentare