|Hart umkämpftes Spitzenspiel der Damen

Hart umkämpftes Spitzenspiel der Damen

Beim Duell des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten war es von vornherein klar,
dass sich heute niemand etwas schenken wird. Nach der gestrigen Punkteteilung im
Spiel Kirchheim – Altbach, war es jedem klar, dass es um die Tabellenführung und um
wichtige Punkte gegen die direkten Konkurrenten geht.

Diese Nervosität merkte man in der Anfangsphase auf beiden Seiten, so stand es nach
5 Minuten 1:2 für den Gastgeber. Die erste Halbzeit war recht ausgeglichen, immer
wieder konnten die Gäste mit ein oder zwei Toren in Führung gehen, den Neckargänsen
gelang jedoch immer wieder der Ausgleich.
Die letzten beiden Minuten vor der Pause konnten dann die Frauen aus Dettingen für
dich gewinnen, dadurch ging man mit einem Spielstand von 12:14 in die Kabine.
Die Pause wurde genutzt um intensiv die Probleme in der Abwehr zu besprechen und
Lösungen für die zweite Hälfte zu suchen.
Top motiviert begann man die zweite Halbzeit, leider gelang es nicht das zuvor
besprochene umzusetzen. In der Abwehr gab es zu viele Unstimmigkeiten und im Angriff
gelang es nicht den Ball im Tor unterzubringen.
Eine Auszeit in der 38. Minute sollte nochmal Klarheit und Struktur in die Mannschaft
bringen. Nach dieser kurzen Pause und gezielten Worten konnte man nun endlich zur
gewohnten Stärke finden und mit einem 6:0 lauf den gewünschten Ausgleich wieder
erreichen.
Durch diese Leistung beflügelt wollte nun jeder mehr, der Sieg sollte her.
3 weitere Tore und 18 Minuten ohne Gegentor später war klar, dass das Ziel der
Tabellenführung heute erreicht werden kann. Es wurde um jeden Ball gekämpft und
den Gästen fiel es immer schwerer ihren Angriff klar durchzuspielen.
Am Ende stand dann ein Ergebnis von 26:24 auf der Anzeigetafel und zwei weitere
Punkte in der Tabelle auf der Habenseite.

Ein großes Dankeschön geht an unsere vielen Zuschauer die bei dieser Wahnsinns
Aufholjagd eine riesen Unterstützung waren.

Für den TSV gespielt haben:
Mona Weidemann (überragende Leistung im Tor) Laura Veit (3) Lorena Kattenberg
(6) Vanessa Köhler (3) Jasmin Zizelmann (2) Selina Fruhmann Berger,
Sophie Kostenbader, Marilena Vorher (10) Franziska Greinert, Jemima Reines,
Juliane Niebuhr (2)

Von |2019-02-12T20:53:15+00:00Februar 12th, 2019|Damen|0 Kommentare