|Die Neckargänse nehmen wieder Fahrt auf

Die Neckargänse nehmen wieder Fahrt auf

Die Handballer aus Neckartenzlingen hatten am vergangenen Samstag mit dem SV Vaihingen
einen Gegner aus dem unteren Tabellenbereich zu Gast. Somit war das Ziel klar vorgegeben –
ein Sieg in der eigenen Rundsporthalle. Nach der Niederlage vergangene Woche bei der HSG
Ebersbach/Bünzwangen wollte man unbedingt wieder zwei Punkte holen, um den
Aufschwung aus den Spielen davor weiter fortzusetzen. Gleich zu Beginn der Partie sah man,
dass an diesem Tag die Zeichen auf Sieg standen. Nach dem ersten Treffer der Neckargänse,
gingen die Vaihinger durch zwei 7m-Tore in Folge in Führung. Dann waren aber wieder die
Neckartenzlinger am Zug und konnten sich langsam absetzten. In der 17. Minuten gingen die
Hausherren erstmals mit vier Toren in Führung bei einem 8:4, auch weil den Gästen aus
Vaihingen nur ein Feldtor innerhalb der ersten 20 Minuten gelang. Eine kompakte Defensive
mit einem starken Mittelblock und dem nötigen Rückhalt im Tor, ließ hinten nicht viel durch
und die glücklose Anfangsphase in der Offensive wurde mehr als kompensiert. Bis zur
Halbzeit bauten die Neckargänse die Führung weiter aus und beide Mannschaften gingen
beim Spielstand von 12:7 in die Kabinen. Auch in der zweiten Hälfte hatte man die Gäste voll
im Griff und somit war der Sieg zu keiner Zeit des Spiels gefährdet. Tor um Tor wuchs das
Führungspolster der Neckargänse an. Zwischenzeitlich baute man die Führung sogar auf ein
23:13 in der 44. Minute aus. Die Vaihinger versuchten dagegen zu halten und verkürzten
nochmal auf ein 25:17 in der 49. Minute. Das Spiel war jedoch bereits gelaufen. Die
Hausherren brachten ihre Führung gut über die Zeit und am Ende stand ein 30:21 Spielstand
auf der Anzeigetafel Beide Punkte bleiben in Neckartenzlingen. Kommende Woche ist
spielfrei, bevor man dann nach Owen zur nächsten Herausforderung muss. Die
Neckartenzlinger verbessern sich durch diesen Sieg und stehen mit 8:10 Punkten da auf den 7.
Platz.

TSV Neckartenzlingen: Rau – Kostenbader (3), Friesch (5), Nistler (3), Hagenlocher (4),
Felix Greinert, Hermann (4), Hoß, Florian Greinert (6/4), Walter (2), Große (2), Ingwersen (1)
SV Vaihingen: Hammerle, Reichel – Fischer, Höll (5), Delserieys, Häbold, Bietsch (6/3),
Jäger (1), Klenk (1), Reichel, Niec, Baskaya (4), Raißle (2/1), Kuner (1), Rommel (1)
Schiedsrichter: Kiefer / Fuhrmann (beide HSG Hegensberg-Liebersbronn)
Zuschauer: k.A.

Von |2018-12-01T18:52:23+00:00Dezember 1st, 2018|Herren 1|0 Kommentare